Stadt-Fanfarenzug Blau-Weiß feierte Vereinsschützenfest

Um die diesjährige Regentschaft der Mitglieder des Stadtfanfarenzuges zu ermitteln, trafen sich die Musiker am Samstag den 30.09.2017 Nachmittags mit dem Fahrrad an der Montessorischule. Das Wetter meinte es gut mit den mutigen Radlern und legte sogar eine kurze Regenpause ein, so dass das erste Ziel, die Pferdepension Horstmann, trocken erreicht werden konnte. Das jüngste Vereinsmitglied nutzte die Gelegenheit und nahm das Angebot für eine Reitrunde dankend entgegen.

Anschließend ging es direkt zum Hof Keppler als der nächste Regenschauer bereits einsetzte. Hier hatte das Organisationsteam schon alles für ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen vorbereitet. Während das Orga-Team für die Kinder ein aktionreiches Chaosspiel durchführte, eröffnete das noch amtierende Königspaar Thomas und Ines für die Erwachsenen den Rang um die Königswürde. Der Vogel hielt sich hartnäckig, verlor als erstes die Trommel durch Stephan Rose und anschließend die Trompete durch Werner Keppler. Doch erst mit dem 347. Schuss gab der Vogel letztendlich nach und Jennifer Rose wurde neue Königin des Fanfarenzuges. Sie wählte sich Werner Keppler als Prinzgemahl. Auch die Kinder hatten Mühe mit Hilfe einer Wasserpistole den neuen Kinderkönig zu ermitteln. Der Vogel fiel bei Domenik Schockmann von der Stange. Er regiert nun zusammen mit Kim Keppler.

Da das Wetter gegen Abend besser wurde, konnten die Mitglieder das Fest mit einem gemeinsamen Lagerfeuer ausklingen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.